Die Förderung und der gezielte Einsatz der Ressource Wissen sind heute zunehmend entscheidende Erfolgsfaktoren. Dies gilt sowohl für Existenzgründer, kleine und mittelständische Unternehmen, als auch für die AKTIVSENIOREN BAYERN e.V. Mit über 1.500 Hilfesuchenden pro Jahr und über 360 Mitgliedern haben wir eine Größe erreicht, die es notwendig machte, sich über unsere Leistung, unser Angebot und auch über unser internes Wissen Gedanken zu machen. Wir sind zu der Erkenntnis gekommen, dass durch die Erstellung einer Wissensbilanz (d. h. Hebung unserer immateriellen Vermögenswerte, Verbesserung unseres Angebotes usw.) die Aktivsenioren zukunftsfähiger gemacht werden können.

Entscheidend für die Erstellung einer Gesamtwissensbilanz für die Aktivsenioren waren die Erfahrungen, die wir mit der als Pilotprojekt durchgeführten Wissensbilanz in der Region Mittelfranken sammeln konnten. Wir erkannten, dass eine Wissensbilanz nicht nur ein internes Werkzeug zur Verbesserung unserer Qualität und Arbeit ist, sondern dass wir damit auch unseren Mandanten zu den gewünschten geschäftlichen Erfolgen helfen können.

Bei der Erstellung der Wissensbilanz konnten wir Verbesserungspotentiale für unsere Arbeit aufzeigen. Die Umsetzung bedeutet jedoch nicht, dass damit ein Prozessende erreicht wurde. Wir sehen die Wissensbilanzierung als einen kontinuierlichen Prozess, der in der Zukunft fortgesetzt werden muss.

Download Wissensbilanz der AKTIVSENIOREN BAYERN e.V.